Deutsch
Deutsch

Pale Ale

Intensiv hopfenaromatisches und bitteres, obergäriges Vollbier.
Alkohol icon-biere-rating-2 5,6 %
Bittereinheiten icon-biere-rating-5 40 BE
Aromatik icon-biere-rating-4  
icon-glas-geschwungen Gut gekühlt in geschwungenen Gläsern
icon-besteck Würzige Salate, scharfe Suppen, asiatische Gerichte, Steaks, Wildgerichte
icon-kaese Blauschimmelkäse, Stilton, Bergkäse
icon-glas-fruchtig Fruchtig süße Desserts

Historie

Pale Ale ist, wie der Name schon nahe legt, ursprünglich eine urenglische Erfindung im 17. Jahrhundert. Frühe Berühmtheit erlangte das vom Londoner Brauer Hodgson gebraute Pale Ale schon 1750. Natürlich fand diese Biersorte über englische Seeleute und den Hafen auch Einzug in Hamburg. Weltoffen, wie die Hamburger nun mal sind, fanden sie großen Gefallen daran. Die Hamburger Brauerei Deetjen & Schröder erkannte die Zeichen der Zeit und spezialisierte sich auf die Produktion meist englischer Biersorten. Teile des Gebäude-Ensembles der Brauerei sind übrigens noch heute erhalten.

Tasting Notes

Beim Ratsherrn Pale Ale mögen wir die Kombination aus elegantem schlanken Körper und einer ausgeprägt britzelnden Spritzigkeit mit – Achtung – blumiger Note. Es besitzt eine angenehme Bittere.

Foodpairing

Pur bzw. kombiniert mit Sekt oder Campari ergibt es auch einen hervorragenden Aperitif. Das schlanke und hopfenbetonte Bier passt zu einer Vielzahl von Speisen, wie Pasteten, Meeresfrüchte oder auch zu gegrilltem Fisch. Aber auch zu verschiedenen Käsesorten wie Frisch-, Schafs- oder Sauermilchkäse.

Der Eintrag "sidearea" existiert leider nicht.

Willkommen bei Ratsherrn Willkommen bei Ratsherrn Willkommen bei Ratsherrn